Empowerment workshop for LSBTIQ* BPoCs, we want to especially encourage queer refugees to engage in this workshop

 

When: Saturday 18. March 2017, 10am-4pm

Language: In German and English

Where: Zentrum für Demokratie, SBhf Schöneweide

Facilitator: Tarek Hassan

In this empowerment workshop, we will look at how racism and homo-/inter-/bi- and transphobia affects our everyday lives. We will have a closer look at what these power structures do with us and how we can face them and stand up against them

Register by email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

GERMAN VERSION:

 

Wann: 18.03.2017, 10:00 bis 16:00 Uhr

Wo: Zentrum für Demokratie in der Michael-Brückner-Str. 1/ Ecke Spreestraße, 12439 Berlin  - gegenüber dem S-Bahnhof Schöneweide

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Der Empowermentworkshop richtet sich an People of Color, insbesondere an Geflüchtete, die sich selbst als lesbisch, schwul, trans*-, inter-, bisexuell oder queer bezeichnen. In dem Workshop werden die Themen Rassismus im Alltag und der Umgang mit Homo-/Bi-/Inter- und Trans*phobie in Deutschland und in der eigenen community besprochen.

Dabei gehen wir von den Erfahrungen der Teilnehmenden aus und betrachten gleichzeitig den gesellschaftlichen Rahmen. Wie werden Menschen mit Fluchterfahrung in den Medien dargestellt? Welche rassistischen Stereotypen existieren und was bedeutet das für die eigene Zugehörigkeit?

Es wird Raum geboten, Ereignisse im Alltag zu reflektieren und gemeinsam Strategien zu entwickeln, wie mit Anfeindungen gegenüber der eigenen sexuellen Orientierung/Identität und Herkunft umgegangen werden kann. Gleichzeitig soll die Möglichkeit geboten werden, sich zu vernetzen um nachhaltig in der eigenen Community anderen Menschen Unterstützung zu geben.

Der Workshop-Geber ist Tarek Mohamed Hassan. Er arbeitet seit 2015 freiberuflich als Trainer und Facilitator in der politischen Bildung. Neben seiner Tätigkeit als Referent für Anti-Rassismus an der Universität Leipzig arbeitet er für den Freiwilligendienst "kulturweit" der Deutschen UNESCO Kommission e.V. und dem Auswärtigen Amt. Darüber hinaus gibt er frei Kurse an Universitäten und Vereinen wie der Universität Freiburg.

Kontakt

Projekt Interaxion

Telefon: 01577 3151 386
E-Mail: interaxion@offensiv91.de

Postadresse

offensiv'91 e.V.
Projekt InteraXion
Hasselwerderstr. 38-40
12439 Berlin

Sprechzeiten

Dienstag (Persisch): 14 bis 16 Uhr

Donnerstag (Arabisch): 14 bis 16 Uhr

Freitag (Englisch, Französisch, Portugiesisch): 14 bis 16 Uhr

Gemeinsames Suchen nach Wohnungen

immer mittwochs auf dem Campus Kiezspindel in der Rudower Str. 37, 12557 Berlin von 14 bis 17 Uhr

Besuchsadresse

Villa offensiv
Hasselwerder Str. 38-40
12439 Berlin
Beratungsraum im Erdgeschoss (ausgeschildert)

Newsletter abonnieren...

Go to top
Template by JoomlaShine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok